40% Rabatt auf alles mit REGAL40

eingetragen in: Aktion | 0

Ich will klar Schiff machen und möchte, dass wieder Platz für neue Ideen ist. Daher schenke ich nochmal 40% Rabatt. Mit dem aktuellen Code „Regal40“, bekommt ihr nochmals auf alles im Shop 40% Nachlass, auch auf bereits reduzierte Shirts. Die Aktion wird bis Ende des Jahres laufen! Ziel dieser Rabattaktion ist es, dass der Shop bis Ende des Jahres leer ist. Und ich mich in 2017 neuen Gedanken und Ideen für goodform widmen kann! Ein toller Nebenaspekt ist, dass ja auch Weihnachten vor der Tür steht und doch irgendwie jeder was zum anziegen brauch 😉

40% Rabatt: Regal40

Sorry, ich war plötzlich weg! Verschluckt vom Alltag, von vielen Ereignissen um mich herum – Haus, Sanierung, Umzug, Hochwasser und wieder Sanierung. Dann der normale Arbeitsalltag mit vielen ganz wichtigen großen und ganz kleinen Projekten. Also sag ich leise Hallo, ich bin wieder da, auch wenn ich noch nicht genau weiß wie die Reise weiter geht. Aber ein paar Ideen stehen in der Pipeline und damit die Gedanken im Kopf reifen können, brauchen die Gedankenspiele Platz und da muss das Regal mit den alten Ideen wieder mehr Luft bekommen, damit die neuen Ideen Ihren Platz finden können. Ich freu mich drauf und bin gespannt, was Ihr denkt.

Abboniert doch den Newsletter und erfahrt rechtzeitig, wenn was neues ansteht und ihr wieder exklusiv bei der PreOrder bestellen könnt. Auch freue ich mich über jedes Lebenszeichen egal on Mail oder Social!

Auch neu: Spreadshirtshop

Achso, und noch was 🙂 Der geliebte Fuchs FOX FX macht sich gerade schlau und ist nun auch in einem Spreadshirt-Shop zu finden, dort ziert er Tassen, Tachen und auch andere tragbare Kleidung wie Sweater für Mädels und Jungens. Schaut doch mal rein, auch hier findet Ihr immer wieder Rabatt-Aktion unter dem Headerbild: https://shop.spreadshirt.de/goodform/

Mit den allerbesten Grüßen aus dem Oberstübchen
Holger Spreda

Ausstellung, Das Bureau

Ausstellung, Das Bureau

eingetragen in: Allgemein | 0

Ein Rückblick in den Oktober: Die alten Räumlichkeiten der EnBW in Biberach, standen lange Zeit leer und die neuen Besitzer wollten den riesigen Gebäudekomplex umnutzen. Doch bevor es soweit sein konnte, musste einiges saniert werden. Da bot sich die perfekte Gelegenheit für Ben und Sandro, ein kleines Projekt zur kreativen Zwischennutzung. Neben Veranstaltungen wurde auch eine Ausstellung implementiert und die beiden luden Kreative aus dem Raum ein um Ihre Werke auszustellen. Die Ausstellung war ein Spaß, mit vielen tollen Gesprächen und netten Menschen. Danke dafür. Und ich hoffe es wird nicht die letzte Ausstellung dieser Art in Biberach gewesen sein.

https://www.facebook.com/imbureau/

Limited Shirt: Cut & Paste | PreOrder bis 31.08.

Limited Shirt: Cut & Paste | PreOrder bis 31.08.

eingetragen in: Allgemein | 0

Viele werden es kennen, die Arbeit im Excel, Stundenlange Zahlenschieberei. Und dann kommt die Zahl von D nach G und von Zeile 5 nach Zeile 8 … und schon geht es los: Cut & Paste. Aber nein, keine Huldigung an das Tabellenprogramml. Es soll mehr eine Hommage an das Kopieren im Allgemeinen sein. Ein Gruß an die, die aus altem Neues machen – die Bastler, die Samplekönige oder die Recycler.

Cut & Paste – ein Prozess des Findens, der Schnelligkeit, der Effektivität oder auch manchmal einfach des Faul sein. Faul war ich bei diesem Motiv aber wirklich nicht, zählt es doch zu den Aufwändigsten bisher. Im aktuellen Limited Shirt wurde das Motiv so erarbeitet, dass sich das Grundbild ergibt aber auf dem zweiten Blick optische Fehler erkennbar werden. Nicht immer ist der Weg des Kopierens, der einfachere – vor allem nicht dann, wenn man am Ende erkennt wieviel Mist man da eigentlich mit Kopiert und versehentlich Eingefügt hat!

Hier auch wieder ein kleines Teaservideo mit eigener Instrumentalmusik – im Sinne des Copy and Paste.
Wer kennt das Sample?

Die Vorbestellzeit für 24,99 Euro anstatt 34,99 Euro endet am 31. August.

www.gf-clothes.com/shop/cut-and-paste/

Keine Musik für Niemand | DJ Scientist

Keine Musik für Niemand | DJ Scientist

eingetragen in: be.audio.fool greetings | 0

Liebe Genossen! Liebe Genossinnen!

Ich darf Ihnen einen Mix, des sehr wertgeschätzten Herrn DJ Scientist vorstellen, der wieder mal ein richtiges Brett geliefert hat. Der Mann mit den golden Riecher für die richtigen Platten! Der Mann der Platten in die Hand nimmt, die schon bei etlichen Flohmärkten an das Ende der Nahrungskette gerutscht sind … er findet Sie alle und legt ihren wahren Wert frei. Geniale Breaks und groovige Sounds auf längst vergessenen schwarzen Scheiben…

Hier gräbt nun DJ Scientist wieder tief in seinen Kisten und liefert einen Mix, der nach seinesgleichen sucht. In 73 Minuten liefert der Genosse einen Mix gespickt mit deutschsprachigen Klanggut zum Arbeitertag dem 01. Mai … (ja, meine Post kommt nun zu spät, aber hier in den USA, kommt sowas später an). Das Cover spricht für sich, Adaption der TonSteineScherben … so kenne und liebe ich DJ Scientist.

https://www.facebook.com/djscientist1

https://soundcloud.com/djscientist/keine-musik-fur-niemand

Limited Shirt: green

Limited Shirt: green

eingetragen in: Allgemein | 0

Wieder ein Buchstabe? Ja! Aus einem mir unerfindlichen Grund bewege ich mich derzeit in typografischen Gefilden und zerlege Buchstaben in ihre Bestandteilen um daraus neues zu bauen. So zuletzt auch beim „the B“. Also ist es doch beinahe Logisch, dass das „g“ an der Reihe ist. Warum es nun kein c, d, e oder f geworden ist bleibt aber unbeantwortet. Vielleicht ist es die Nähe auf der Tastatur, eine Richtung gibt es nicht, aber eventuell habe ich ja in 40 Jahren das Alphabet zusammen.

Alles wird Grün!

Woher nun der geistreiche Arbeitstitel „green“ kommt? Ich glaube es ist der Ausdruck der Vorfreude darauf, dass nun das Grau dem Grün weicht.

www.gf-clothes.com/shop/green/

Limited Shirt: The B

Limited Shirt: The B

eingetragen in: Aktion, Allgemein | 0

Das Jahr neigt sich dem Ende und ich freue mich wie Bolle… Warum? Nun, das nächste Limited Shirt erblickt das Licht der Welt, ich habe es liebevoll auf den Namen „The B“ getauft. Ja, ok, wenn man den strammen Burschen so anschaut dann ist die Namensgebung zwar sehr pragmatisch aber doch ebenso treffend. Ein stilisiertes und exponiertes B mit ausdrucksstarken Linien und Flächen. Jeder hat eben so seinen Ecken und Kanten und seinen eigenen Charakter.

Der Familienzuwachs „The B“ kommt mit einem großformatigen Siebdruckprint mit der bewährten T-Shirt Qualität. Hier unser kleines Teaservideo:

Einige kennen das Spiel ja bereits… Nutzt die Phase der Vorbestellung und legt wieder die Limitierung fest. Die späteren Shop-Exemplare sind wieder etwas höher im Preis. Und das Shirt, ich meine der neue Stammhalter, ist absolut limitiert und wird nicht nachgedruckt…

http://gf-clothes.com/shop/the-b/

FOX FX auf der Bühne mit Ansgar „Jonas“ Hufnagel

FOX FX auf der Bühne mit Ansgar „Jonas“ Hufnagel

eingetragen in: Allgemein | 0

Unser Shirt FOX FX durfte nun auch erste Bühnenerfahrung sammeln!
Ansgar „Jonas“ Hufnagel, Freund des Hauses und ein immer gern gesehener Gast, zeigte mit unserem Shirt volle Bühnenpräsenz 🙂

Ansgar schlug in seinem Text, welcher erst am selbigen Morgen frischgebacken fertiggestellt wurde, so wie man Ihn kennt, nachdenkliche Töne an. Neben all den witzigen und humorvollen Texten ein absolute bereicherung. Wir freuen uns mehr von Ihm zu sehen und zu hören.
Aber seht selbst seinem Beitrag beim Poetryslam im Roxy, Ulm:

Ansgar „Jonas“ Hufnagel, schreibt Gedichte, textet, macht Musik und findet sich selbst!
Gedichte und weitere Anekdoten, sowie musikalische von Ansgar findet Ihr auf seiner Webseite: http://sichtreisen.de/

Musikalisches von Ansgar gibt es hier: www.soundcloud.com/ansgarjonas

goodform clothes kleidet Fair Wear

goodform clothes kleidet Fair Wear

eingetragen in: Allgemein | 0

Das Transportmedium der Grafiken von goodform ist in erster Linie das Textil in Form von T-Shirts. Lange hatten wir zu Beginn gesucht und viele Lieferanten getestet – bis wir unsere Wahl getroffen hatten. Unsere Auswahlkriterien waren die Qualität der Materialien und der Tragekomfort, die Bedruckbarkeit sowie der Umweltgedanke und Fairness-Faktor bei der Produktion. Die Wahl für goodform fiel schließlich auf die Marke Continental Clothing, dieser Lieferant trägt die Labels der Fair Wear Foundation und der Öko-Tex-Zertifizierung.

 

Für was steht eigentlich die Fair Wear Foundation und deren Label?

Das Label steht für die Einhaltung eines Codex für eine faire Produktion der Textilien und einen fairen Umgang mit den Menschen, die in dieser Produktionskette involviert sind. Unternehmen, die Mitglied in der Fair Wear Foundation sind und den Verhaltenskodex unterzeichnen, verpflichten sich somit zur Einhaltung der Arbeitsrichtlinien in ihren Betrieben. Darüber hinaus verpflichten sie sich, alles dafür tun, dass andere Unternehmen innerhalb der Lieferkette diese Arbeitsbedingungen respektieren.

Hier gibt es sehr informative Broschüre der Fair Wear Foundation:
http://www.fairwear.org/ul/cms/fck-uploaded/documents/companies/FWFAquisition/fwfacquisitionbrochurede.pdf

 

Auf welche Aspekte werden dabei geachtet?

Kinderarbeit
Die Fair Wear Foundation spricht sich ausdrücklich gegen jegliche Form von Kinderarbeit aus. Untersagt sind jegliche Formen der Sklaverei. Kinder und Jugendliche zwischen dürfen keine Arbeiten verrichten, die ihre Gesundheit und Sicherheit gefährden.

Entlohnung
Garantierte Zahlung eines existenzsichernden Erwerbseinkommens, welches dem gesetzlichen oder branchenüblichen Minimum entsprechen. Die Zusammensetzung des Lohnes muss offengelegt werden.

Soziale Absicherung
Arbeits- und sozialrechtliche Verpflichtungen gegenüber den Beschäftigten sind verpflichtend. Feste Anstellungen sollen gesichert sein. Bei Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen und bei Neueinstellungen sowie Beförderungsregeln muss das Prinzip der Chancengleichheit und des Diskriminierungsverbotes befolgt werden.

Mitspracherechte im Unternehmen
Den Arbeitern wird das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen gewährt. Gewerkschaften dürfen gegründet werde und der Beitritt zu diesen ist rechtmäßig. Das Arbeitsverhältnis basiert auf Freiwilligkeit und schließt daher jede Art von Zwangsarbeit ausdrücklich aus.

Arbeitszeiten
Arbeitszeiten müssen den gesetzlichen Bestimmungen und branchenüblichen Standards entsprechne. Angestellte dürfen regelmäßig nicht mehr als 48 Stunden pro Woche arbeiten. Es besteht pro Arbeitswoche Anspruch auf mindestens einen freien Arbeitstag. Überstunden dürfen nicht angeordnet werden und dürfen 12 Stunden pro Woche nicht überschreiten. Überstunden müssen mit Zulagen abgegolten werden.

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz
Die Fair Wear Foundation fordert eine sichere und hygienische Arbeitsplätze mit Arbeits- und Gesundheitsschutz.

 

 

Weiterführende Informationen:

www.fairwear.org
www.continentalclothing.com
www.fair-zieht-an.synagieren.de/zertifikate/fair-wear-foundation/

DJ Spinna Mix – The Best of Mark de Clive-Lowe

DJ Spinna Mix – The Best of Mark de Clive-Lowe

eingetragen in: be.audio.fool greetings | 0

Mittwochabend, ich schlendere so auf der Mixcloud-Promenade umher und werde umgarnt von Mixen mit schönen Gewändern – einige machen mich schon an, viele klicke ich weg und und bleibe doch nur ein Besucher… Doch dann, ich bleib hängen. Dieser Mix – Ich habe mich verliebt. – Niemand anderes als DJ Spinna mischt einige der besten Tracks von Mark de Clive-Lowe.

Danke, der Abend ist gerettet.

http://www.mixcloud.com/markdeclivelowe/the-best-of-mark-de-clive-lowe-mixed-by-dj-spinna/

http://MdCL.tv
http://DJSpinna.com

The Best of Mark de Clive-Lowe – Mixed by DJ Spinna by Mark De Clive-Lowe Aka Mdcl on Mixcloud

Neue Ansichten = Neues Domizil

Neue Ansichten = Neues Domizil

eingetragen in: Allgemein | 0

Reflektion nach fünf Jahren Ehe und die Erkenntnis,
dass nicht alles so lief wie geplant und gewünscht.

Die Erkenntnis sich doch wieder selber in eine Matrix gepresst zu haben schmerzt, vor allem, wenn der Anfang so verheißungsvoll war. Mit Sebastian machte ich mich vor 5 Jahren auf den Weg die Welt ein Stück schöner zu machen und dabei die eigene Kreativität auszuleben, ohne Kundenvorgaben oder Richtlinien die einen doch immer wieder einzwängen. Das hat am Anfang auch Prima geklappt, wir haben uns Ziele gesteckt und sind wild darauf los gerannt, doch haben wir dabei nicht gemerkt, dass wir uns unser eigenes Korset schufen und somit der eigenen kreativen Freiheit beraubten.

Heute 5 Jahre später, sitze ich alleine vor dem sprichwörtlichen Blatt Papier und trotze dem selber auferlegten Korset. Ich will wieder Spass haben und sehe goodform immer noch als Hobby, als kleine Keimzeile in der ich mich ausleben darf. Das bedeutet aber auch, dass goodform nun ein wenig anders funktioniert wird wie mal gedacht. Es werden keine fixen Auflagen mehr produziert und Händler werden auch nicht mehr akquiriert … dies alles sind zu viele kleine Bausteine in der Verwaltung und im Handling, die den Schaffensprozess unterdrücken.

Die Konzentration auf den eigenen Prozess liegt im Fokus und wer an dem Ergebnis teilhaben möchte ist eingeladen, diese im Shop zu bestellen. Bei diesem Projekt geht es nicht darum Profit zu machen, die Sache soll sich selber tragen – somit hoffe ich auf viele Begleiter und viele neue Freunde.

 

Im umgekehrten Sinne „Limitiert“

Das Konzept ändert sich – ein wenig. Die Shirts waren bisher immer limitiert, doch war die Limitierung aufgrund von unseren fixen Zahlen vorgegeben, das wird sich ändern. In regelmäßigen Abständen werden neue Motive als limitierte Shirts zu haben sein. Ihr legt mit Eurer Bestellung die Limitierung fest, der Kauf erfolgt über eine Vorbestellung in einem festgelegten Zeitraum von ca. 1 Monat. Über den Shop werden nach Ende der exklusiven Vorbestellzeit nur 10 weitere Shirts erhältlich sein.

 

So darf jeder Individualist und Selbst sein – Ich mit meinem Label und du als Träger.

Holger Spreda

1 2